Stern Center strahlt wieder

Neue Mieter, neues Konzept in Sindelfingen

Sterne leuchten hell! Mit einem großen Aufwand hat die MEC METRO-ECE Centermanagement GmbH jetzt die Weichen neu gestellt, damit das Stern Center in Sindelfingen in Zukunft bei den Kunden „strahlen“ kann. Das über 36.000 m² große Shopping Center in der Sindelfinger Innenstadt war gerade ein dutzend Jahre alt, da wurde es Zeit für eine gründliche Frischzellenkur. Im Laufe der Zeit hatte sich die Mieterstruktur in dem modernen, architektonisch interessanten Center mit seiner transparenten Fassade stark verändert. „Mit dem Auszug von Real haben wir einen gründlichen Wandel eingeleitet“, so Center Manager Peter Otting. Der ist nun gelungen. Mit einem griffigen Standortkonzept und vielen neuen Mietern präsentiert sich das Einkaufszentrum ab sofort seinen Kunden auf drei Etagen abwechslungsreich und attraktiver als zuvor. Bis 2012 soll auch das passende Outfit fertig sein, denn die Mall wird bis dahin noch modernisiert.

„Sie werden Augen machen“ verspricht heute die Werbung für das Center mit den vielen neuen Geschäften. Über ein Jahr lang wurde daran gearbeitet, ein nachhaltiges Vermietungskonzept sichtbar in die Tat umzusetzen. „Ganz beendet ist die Restrukturierung des Einkaufszentrums noch nicht“, sagt Peter Otting. Der Center Manager führt seit Anfang September die Geschäfte seines Vorgängers Dr. Dirk Fittkau weiter, der den Veränderungsprozess maßgeblich geprägt hatte. Für ihn wie seinen Nachfolger galt dabei, ein besonderes Augenmerk auf die Wünsche der Sindelfinger in Sachen Konsum zu legen. Dazu hatte die in Düsseldorf angesiedelte MEC METRO-ECE Centermanagement Gesellschaft als Betreiberin der Handelsimmobilie im Vorjahr ein kundenorientiertes Standortkonzept entwickelt. Die moderne Handelsimmobilie im Herzen der Stadt positioniert sich nun als Nahversorgungsstandort im unteren bis mittleren Preissegment.

Mieter vom neuen Standortkonzept überzeugt

Nach dem Auszug von Real war es einer der ersten Erfolge für eine Neubelebung des Centers, dass Ende 2010 mit REWE ein neuer großer Lebensmitteleinzelhändler gewonnen werden konnte. Der moderne Supermarkt, der gut von den Kunden angenommen wird, blieb in den vergangenen zwölf Monaten nicht der einzige Stein im neuen Angebots Mosaik.
Mit Nanu-Nana, Deichmann, Woolworth und Depot kamen weitere, dem modernisierten Konzept gegenüber aufgeschlossene Mieter dazu. „Wir konnten zudem sogar ehemalige Mieter wie New Yorker und Charles Vögele überzeugen, die dank des attraktiven Standortkonzeptes inzwischen wieder eingezogen sind“, erklärt Otting.
Alteingesessene Mieter wie C&A und dm blieben dem Standort nicht nur treu, sondern vergrößerten im Zuge der Umstrukturierungen ihre Flächen. C&A wuchs um 780 m², der Drogeriemarkt legte um 225 m² zu. Auch die Bestandsmieter KiK, Parfümerie Aurel und Landhof Standl sicherten sich mehr Platz. Weitere Mieter wie Mister*Lady oder Pimkie nutzten die Umbauzeit, um die neuesten Ladenbaukonzepte einzuführen. „Noch in diesem Jahr rechnen wir mit dem Einzug von zwei, drei kleineren neuen Mietern“, so Otting und verweist auf das große Angebot des Centers, in dem nach wie vor auch ein Kino, ein Fitness Studio, eine Disco und viele gastronomische Einrichtungen angesiedelt sind. Die verkehrsgünstige Lage direkt am Busbahnhof sowie über 1.000 günstige Parkplätze tragen zur Attraktivität des Stern Center bei.

Weitere Renovierungsmaßnahmen für 2012 geplant

Im nächsten Jahr will das Stern Center weiter an seinem neuen Look arbeiten. Die Mall soll neu gestaltet werden, es gibt eine veränderte Farbgestaltung und neue Beleuchtung. „Wir wollen das Stern Center insgesamt nachhaltig verändern. Lieber warten wir länger auf den passenden Mieter, als dass wir uns auf kurzlebige Kompromisse einlassen. Mit 80 Geschäften und Dienstleistungsangeboten sei das Stern Center aktuell gut aufgestellt: Die Besucherzahlen steigen – wie auch die Akzeptanz seitens der Verbraucher“, resümiert Otting.